SAMU
So arbeiten wir | SAMU
16362
page-template-default,page,page-id-16362,ajax_fade,page_not_loaded,,side_menu_slide_with_content,width_270,qode-theme-ver-14.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive
 

So arbeiten wir 

Am Anfang jedes Auftrags stellen wir drei Fragen:

 

  • Warum? Damit erschließen wir uns die Einzigartigkeit: ihrer Organisation, ihres Projektes, ihrer Gemeinde. Und damit die Essenz, auf der sich alles andere aufbaut.

 

  • Was ist möglich? Die Ziele, die sich Unternehmen und Kommunen setzen, schränken sie meist ein. Deshalb fragen wir, was ist wirklich möglich? Um das Potential eines jeglichen Vorhabens umfassend heben zu können.

 

  • Mit wem? Jeder, der von einem Vorhaben profitiert, ist ein Mitstreiter. Einer der stützt und voranbringt. Die Frage also, wer davon noch was hat, stärkt die Zusammenarbeit. Und sorgt für tragfähige, nachhaltige Lösungen.

Zweite Frage: Warum?
Erste Frage: Was ist möglich?
Dritte Frage: Mit wem?
Der Rahmen

In der Umsetzung arbeiten wir mit einem methodisch klaren Rahmen.

 

  • Wir binden alle, die ein Interesse haben oder betroffen sind, ein. Dazu zählen insbesondere die Gemeinschaft und der Ort, die Natur und die Mitgestaltenden. Denn das braucht es, damit Lösungen nicht nur allgemein akzeptiert sondern auch umfassend wirksam sind.

 

  • Wir befähigen alle Beteiligten, in dem wir sie methodisch schulen und in ihrer Selbstentwicklung fördern. Das stärkt die Qualität des Denkens und der Zusammenarbeit.

 

  • Wir unterstützen unsere Auftraggeber, eine fördernde Kultur zu entwickeln. Das ist die Grundlage, damit Organisationen und Strukturen sich anpassen und weiterentwickeln können.

Print Friendly, PDF & Email