SAMU
Regenerierend Handeln - unser Blog | SAMU
16280
page-template-default,page,page-id-16280,ajax_fade,page_not_loaded,,side_menu_slide_with_content,width_270,qode-theme-ver-14.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.4,vc_responsive

Regenerierend Handeln – unser Blog

Weit mehr als nur nachhaltig sein. Regenerierend handeln heißt – das volle Potential ausschöpfen. Für alle: Natur, Ort, Kunden, Mitstreiter und Dienstleister. Jede Perspektive zählt. In unserem Blog durchqueren wir das Thema, immer auf der Suche nach neuen Bezügen und Beziehungen.

Herzlich willkommen!

  • Und wie geht das alles zusammen? Das Arbeitsmodell des regenerativen Handeln: Sein, Werden, Handeln. Teil 7b unserer Serie zum regenerierenden Handeln....

  • 46 Quadratmeter Wohnfläche verbraucht jeder von uns inzwischen. Und die 13 Quadratmeter, die unser Auto braucht, sind unwesentlich weniger als jene 14,9 Quadratmeter, die die Menschen nach dem Krieg durchschnittlich zur Verfügung hatte. Wir leben auf immer mehr Platz mit immer weniger Menschen. Und ...

  • Ist Planung tatsächlich bloß der „Ersatz des Zufalls durch den Irrtum“? Oder hilft sie uns dabei, unsere Heimat zu bewahren? Der Stadtentwickler Stephan Reiß-Schmidt zeigt Mängel in der Regionalplanung auf und wie sie durch ein besseres Landesentwicklungsprogramm behoben werden können. ...

  • Wo ansetzen? Da, wo das Leben pulsiert, Austausch, Konfrontation stattfindet. In den Knoten. Denn dort hat Handeln den größten Effekt. Teil 6 unserer Serie zu regenerierendem Handeln....

  • Muster erkennen, Muster brechen, Muster neu schaffen. Damit eine Kultur entsteht, die wachsen läßt. Teil 5 unserer Serie über regenerierendes Handeln...

  • Ein lebendiges, regionales Wirtschaftsystem aufbauen: Wie regenerierende Organisation und ihre sozio-ökologisches Umfeld zusammenwirken. Anhand der Battleboro Cooperation zeigt Beatrice Ungard, wie regenerierendes Handeln wirken kann. ...

  • Mit wem? Wer noch kann von dem Projekt profitieren? Und wie integrieren wir alle Interessen? Teil 4 der Serie zu regenerierendem Handeln....

  • "Das ist das A und O für eine Gemeinde, damit sie vital bleibt. Wenn die Grunddaseinsfunktion gedeckt sind, das Arbeiten, das Wohnen, die Freizeit, die Kultur, die Begegnung, die Mobilität, dann ist ein Dorf attraktiv, egal wo es sich befindet." Gerlinde Augustin über die Aufgaben von Kommunen....

  • Was ist uns möglich - jenseits dessen, was wir kennen? Das ist die zentrale Frage im regenerierend Handeln. Sie sprengt die Grenzen unseres auf Probleme fixiertem Denken. Teil drei unserer Grundlagenserie....

  • Was zeichnet uns wirklich aus? Und was ermöglicht das, worin wir besonders sind? In dieser Folge über die Grundlagen regenerierenden Handelns fragen wir nach der Einzigartigkeit? Nach den Folgen, wenn sie zerstört wird. Und welche Motivationsquelle sie ist....