SAMU
Regenerierend Handeln - unser Blog | SAMU
16280
page-template-default,page,page-id-16280,ajax_fade,page_not_loaded,,side_menu_slide_with_content,width_270,qode-theme-ver-14.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive

Regenerierend Handeln – unser Blog

Weit mehr als nur nachhaltig sein. Regenerierend handeln heißt – das volle Potential ausschöpfen. Für alle: Natur, Ort, Kunden, Mitstreiter und Dienstleister. Jede Perspektive zählt. In unserem Blog durchqueren wir das Thema, immer auf der Suche nach neuen Bezügen und Beziehungen.

Herzlich willkommen!

  • Was zeichnet uns wirklich aus? Und was ermöglicht das, worin wir besonders sind? In dieser Folge über die Grundlagen regenerierenden Handelns fragen wir nach der Einzigartigkeit? Nach den Folgen, wenn sie zerstört wird. Und welche Motivationsquelle sie ist....

  • Immer gibt es ein größeres Ganzes, das Struktur und Ausrichtung vorgibt. Dieses größere Ganze ist Ausgangspunkt für jedes regenerierende Handeln. Deshalb behandeln wir in unserem ersten Teil unserer Grundlagen die Frage, worin wir eingebettet sind....

  • „Wie pflegt man Heimat überhaupt? Das ist schnell gestellt und schwierig beantwortet. Alles, was wir tun, steht auf kulturhistorischem Boden. Es hat eine Geschichte, und diese Geschichte müssen wir uns mühsam erarbeiten, die wächst uns nicht einfach zu.“ Ein Interview mit dem Bezirksheimatpfleger un...

  • Nachhaltigkeit ist nicht ökologisch. Es ist tief verwurzelt im wirtschaftlichen Denken. Wirtschaft und Demokratie erneuern, bedeutet darüber hinausgehen und regenerierend handeln. Mit diesem Auftakt erkunden wir: Was heißt regenerierend handeln? Welches Denken verlangt es? Welche Möglichkeiten biete...

  • Carol Sanford hat das regenierierende Wirtschaften begründet. In „30 ‚bewährte‘ Geschäftspraktiken, die veraltet sind“ geht sie auf die Paradigmen ein, nach denen wir heute noch wirtschaften - auch wenn sie de facto Unternehmen zerstören. Und sie zeigt die Alternative auf....

  • Kraftvolles, eigenständiges Denken - das ist die Qualität des Thinking Environments. Was ermöglicht das, den Einzelnen, ganzen Unternehmen? Wie anfangen, worauf achten? Darüber ein Gespräch mit der Coachin Marion Miketta....

  • In Bayern werden täglich über 18,5 Hektar Land verbaut, das entspricht der Fläche der Binnenalster in Hamburg. Die größten Flächenverbraucher: Grenzland- und überwiegend strukturschwache Regionen. Was bauen wir denn da? Aus welchem Denken heraus? Und welche Zukunft erbauen wir uns damit? „Fußläu...

  • Anders wirtschaften, anders zusammenleben: In einer Welt, die von uns Menschen eine regenerative Form des Wirtschaftens und Zusammenlebens verlangt, werden wir mit SAMU Denken und Handeln ändern. Die Vision von SAMU: regeneratives Wirtschaften in Oberbayern fördern und dabei Unternehmen und Kommunen...

  • Ein Architekt als Metzger und Landwirt, der die heimatliche Mühle zu einem Begegnungsort ganz eigener Art entwickelt. „Raumunternehmer“ nennt sich Rudolf Finsterwalder - ein Interview über die Welten von Wirtschaft, Architektur, Stadt und Land....

  • Wir müssen die Machtfrage stellen! Und das heißt, uns fragen, ob unsere Vorstellung von Macht uns wirklich befähigen, unser Leben in die Hand zu nehmen, es zu gestalten. Oder ob wir uns - im Gegenteil - nicht selbst unser Macht berauben....

Print Friendly, PDF & Email