SAMU
Home | SAMU
14468
home,page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-14468,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,side_menu_slide_with_content,width_270,qode-theme-ver-14.2,qode-theme-bridge,essbis_site,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive

 SAMU – Wir beraten nicht, wir begleiten.

Und unterstützen Sie dabei, Ihre Lösung für Ihre Herausforderung zu finden.

WIR ARBEITEN, UM

unseren Part zu einer Gesellschaft beizutragen, in der Menschen gut miteinander leben. In der Wirtschaften bedeutet, zum Wohle aller zu handeln. Und die mehr will, als nur nachhaltig zu sein.

WIR ARBEITEN FÜR

Unternehmen, Organisationen und Kommunen, die sich als Teil des Ganzen be-trachten und ihren Teil wertschätzend und wertschöpfend gestalten wollen. Die dabei wissen, dass anders handeln vor allem bedeutet, sich selbst zu verändern.

 WIR ARBEITEN MIT

innovativen Methoden, die die Partizipation aller ermöglichen. Die Veränderun-gen langfristig etablieren und Organisationen in ihrer Eigenständigkeit stärken.

Wir schreiben, über regenerative Gesellschaft – was es dazu braucht, was wir tun können.

 

Mehr auf samu.works/blog

  • Wenn wir anderen helfen, ohne damit etwas erreichen zu wollen, so profitieren wir selbst davon. Das ist das Paradox altruistischen Handelns. Es unterläuft die Logik des Egoismus, folgt stattdessem dem Prinzip der Fülle, dem Grundprinzip der Natur. Regenerierendes Handeln orientiert sich an der Natur und ist zutiefst altruistisch. Wir stärken das Gesamtsystem, indem wir alle Systeme, mit denen wir in Berührung kommen, unterstützen. Nur so können wir das Potential wirklich ausschöpfen und uns selbst am ehesten stärken. Dieses Prinzip können wir jederzeit anwenden, egal in welcher Konstellation wir uns befinden. Orientierung geben uns dabei die drei Kernfragen des regenerierenden Handelns: 1. Mit wem sind wir verbunden? 2. Wie können wir das Potential aller entfalten? 3. Wie können wir in unserem Handeln wirksam werden?...

  • Herausragende Ideen zu entwickeln bedeutet, sich ins Unbekannte vorzuwagen. Ideen entstehen da, wo wir über unser Wissen hinausgehen und uns dem Nicht-Wissen überlassen. Denn erst, wenn wir akzeptieren, dass wir die Lösung und den Weg nicht kennen, kann Neues entstehen. Ansonsten bleiben wir im Alten und Konventionellen verfangen und wiederholen bestenfalls das, was wir woanders gesehen haben und deshalb für neu halten. Dafür aber braucht es neue Methoden....

  • Jede in der Firma arbeitet am Wohl des Firmenkunden, egal ob in Buchhaltung, Vertrieb oder Kantine. Um eine umfassende Kundensicht zu entwickeln, muss jeder sich selbst in der Beziehung zum Kunden sehen können und erkennen, wo die Wertschöpfung stattfindet und was sein Anteil dabei ist. ...

Send this to a friend