SAMU
Home | SAMU
14468
home,page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-14468,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,side_menu_slide_with_content,width_270,qode-theme-ver-14.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive

Aktuelles

Effektiv zusammenarbeiten in der Kommune

Unser Seminarangebot für Bürgermeister*innen, Verwaltungsleiter und Fraktionsvorsitzende. Bei der Sdl Thierhaupten. Am 9.10. Infos und Anmeldung hier.

Warum SAMU?

Was wollen wir als Unternehmens- und Kommunalberatung erreichen? Und was hat das mit Oberbayern, mit Flächenverbrauch und mit Ihnen zu tun? Das lesen Sie hier.

 SAMU – Wir beraten nicht, wir begleiten.

Und unterstützen Sie dabei, Ihre Lösung für Ihre Herausforderung zu finden.

WIR ARBEITEN, UM

unseren Part zu einer Gesellschaft beizutragen, in der Menschen gut miteinander leben. In der Wirtschaften bedeutet, zum Wohle aller zu handeln. Und die mehr will, als nur nachhaltig zu sein.

WIR ARBEITEN FÜR

Unternehmen, Organisationen und Kommunen, die sich als Teil des Ganzen be-trachten und ihren Teil wertschätzend und wertschöpfend gestalten wollen. Die dabei wissen, dass anders handeln vor allem bedeutet, sich selbst zu verändern.

 WIR ARBEITEN MIT

innovativen Methoden, die die Partizipation aller ermöglichen. Die Veränderun-gen langfristig etablieren und Organisationen in ihrer Eigenständigkeit stärken.

Wir schreiben, über regenerative Gesellschaft – was es dazu braucht, was wir tun können.

 

Mehr auf samu.works/blog

  • Was zeichnet uns wirklich aus? Und was ermöglicht das, worin wir besonders sind? In dieser Folge über die Grundlagen regenerierenden Handelns fragen wir nach der Einzigartigkeit? Nach den Folgen, wenn sie zerstört wird. Und welche Motivationsquelle sie ist....

  • Immer gibt es ein größeres Ganzes, das Struktur und Ausrichtung vorgibt. Dieses größere Ganze ist Ausgangspunkt für jedes regenerierende Handeln. Deshalb behandeln wir in unserem ersten Teil unserer Grundlagen die Frage, worin wir eingebettet sind....

  • „Wie pflegt man Heimat überhaupt? Das ist schnell gestellt und schwierig beantwortet. Alles, was wir tun, steht auf kulturhistorischem Boden. Es hat eine Geschichte, und diese Geschichte müssen wir uns mühsam erarbeiten, die wächst uns nicht einfach zu.“ Ein Interview mit dem Bezirksheimatpfleger und Publizist Norbert Göttler über Heimat und Urbanisierung....

Print Friendly, PDF & Email