SAMU
Home | SAMU
14468
home,page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-14468,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,side_menu_slide_with_content,width_270,qode-theme-ver-14.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.5,vc_responsive

Aktuelles

ZUSATZTERMIN: Effektiv zusammenarbeiten in der Kommune

Unser Seminarangebot für Bürgermeister*innen, Verwaltungsleiter und Fraktionsvorsitzende. Bei der Sdl Thierhaupten. Am 9.10., neu auch am 24.10. Infos und Anmeldung hier.

Intensiv-Workshop für Coaches und Berater am 26.10.

Eigenständig Denken – ein kraftvoller Weg zu nachhaltigen Lösungen. Das Thinking Environment® in Coaching und Beratung

Infos und Anmeldung hier.

 SAMU – Wir beraten nicht, wir begleiten.

Und unterstützen Sie dabei, Ihre Lösung für Ihre Herausforderung zu finden.

WIR ARBEITEN, UM

unseren Part zu einer Gesellschaft beizutragen, in der Menschen gut miteinander leben. In der Wirtschaften bedeutet, zum Wohle aller zu handeln. Und die mehr will, als nur nachhaltig zu sein.

WIR ARBEITEN FÜR

Unternehmen, Organisationen und Kommunen, die sich als Teil des Ganzen be-trachten und ihren Teil wertschätzend und wertschöpfend gestalten wollen. Die dabei wissen, dass anders handeln vor allem bedeutet, sich selbst zu verändern.

 WIR ARBEITEN MIT

innovativen Methoden, die die Partizipation aller ermöglichen. Die Veränderun-gen langfristig etablieren und Organisationen in ihrer Eigenständigkeit stärken.

Wir schreiben, über regenerative Gesellschaft – was es dazu braucht, was wir tun können.

 

Mehr auf samu.works/blog

  • Wohnen sollte eigentlich ein Grundrecht sein. Vor allem in den Ballungsräumen mutiert es aber zum Luxusgut. Selbst für die Mittelschicht werden Mieten zunehmend unbezahlbar, an Eigentumsbildung ist gar nicht mehr zu denken. In Großstädten leben häufig 70 % oder mehr Haushalte zur Miete. Die mittlere Mietbelastung......

  • Jedes Ergebnis ist nur so gut wie der Prozess, der dort hinführt. Und jeder Prozess beruht auf der Qualität jener, die an ihm beteiligt sind. Der Abschluss unserer Serie über regenerierendes Handeln....

  • Eine „soziale Nutzung des Bodens“ klingt erstmal gut, zum Beispiel die „sozialgerechte Bodennutzung“ (SoBon) der Stadt München: Dort müssen Immobilienentwickler Geld für Kitas und Schulen zahlen und dreißig Prozent geförderte Wohnungen bauen. Doch diese bleiben nicht nachhaltig sozial, denn nach einigen Jahrzehnten läuft die Preisbindung......