Home | SAMU
14468
home,page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-14468,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,side_area_uncovered_from_content,qode-theme-ver-14.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

Lust, gutes Denken auszuprobieren?

Zu erfahren, wie bereichernd es sein kann, in Ruhe und der konzentrierten Anwesenheit eines Anderen zu denken?

Zu erleben, was das mit Teams und in Organisationen bewirken kann?

Unser Kennenlernshop am 15.6. bietet dazu die Gelegenheit. Mehr Infos hier.

 

Warum SAMU?

Was ist unser Antrieb bei SAMU?

Was wollen wir als Unternehmens- und Kommunalberatung erreichen?

Und was hat das mit Oberbayern, mit Flächenverbrauch und mit Ihnen zu tun?

 Das lesen Sie hier.

 

 SAMU – Wir beraten nicht, wir begleiten.

Und unterstützen Sie dabei, Ihre Lösung für Ihre Herausforderung zu finden.

WIR ARBEITEN, UM

unseren Part zu einer Gesellschaft beizutragen, in der Menschen gut miteinander leben. In der Wirtschaften bedeutet, zum Wohle aller zu handeln. Und die mehr will, als nur nachhaltig zu sein.

WIR ARBEITEN FÜR

Unternehmen, Organisationen und Kommunen, die sich als Teil des Ganzen be-trachten und ihren Teil wertschätzend und wertschöpfend gestalten wollen. Die dabei wissen, dass anders handeln vor allem bedeutet, sich selbst zu verändern.

 WIR ARBEITEN MIT

innovativen Methoden, die die Partizipation aller ermöglichen. Die Veränderun-gen langfristig etablieren und Organisationen in ihrer Eigenständigkeit stärken.

Wir schreiben, über regenerative Gesellschaft – was es dazu braucht, was wir tun können.

 

Mehr auf samu.works/blog

  • In Bayern werden täglich über 18,5 Hektar Land verbaut, das entspricht der Fläche der Binnenalster in Hamburg. Die größten Flächenverbraucher: Grenzland- und überwiegend strukturschwache Regionen. Was bauen wir denn da? Aus welchem Denken heraus? Und welche Zukunft erbauen wir uns damit? „Fußläufig Verkehr lernen“ folgt der Frage, wie tief der Autoverkehr inzwischen in unser Alltagsleben und -denken eingedrungen ist....

  • Anders wirtschaften, anders zusammenleben: In einer Welt, die von uns Menschen eine regenerative Form des Wirtschaftens und Zusammenlebens verlangt, werden wir mit SAMU Denken und Handeln ändern. Die Vision von SAMU: regeneratives Wirtschaften in Oberbayern fördern und dabei Unternehmen und Kommunen in ihrem Handeln unterstützen....

  • Ein Architekt als Metzger und Landwirt, der die heimatliche Mühle zu einem Begegnungsort ganz eigener Art entwickelt. „Raumunternehmer“ nennt sich Rudolf Finsterwalder - ein Interview über die Welten von Wirtschaft, Architektur, Stadt und Land....

Print Friendly, PDF & Email